Fussreflexzonenmassage


Bezeichnung der Therapieform

Fussreflexzonenmassage

Was ist diese Therapie

Manuelle Therapie zur Anregung  des Gesamten Organismus über die Reflexzonen der Füsse.

Wie und wann wird diese Therapie angewendet

Hormoneller Dysbalance, Verdauungsbeschwerden, Probleme am Aktiven/passiven Bewegungsapparat, Respirationstrakt, Nervensystem, Lymphsystem,   Urogenitaltrakt, wie auch für Entspannung  und prophylaktische angewendet

Wie wirkt diese Therapie

Sie bringt eine körperliche Entspannung und gleichzeitig eine Stimulation des gesamten Organismus, damit die körpereigenen Heilungsmechanismen angeregt werden können

Welche Reaktionen können nach der Therapie auftreten

Vermehrter   Stuhlgang und konzentrierter Urin, Vermehrte Ausscheidung über Nasen- und Rachenschleimhäute, Ausfluss bei Frauen=> stark riechend und scharf, Fieberschübe, Aufflackern alter früher unterdrückte Krankheiten, erneute Entzündungen von früheren Störfeldern, von Narben oder streuende Zahnherde, Schweissgeruch der Haut kann sich vermehren.

Was ist nach der Therapie zu beachten

Viel  trinken und genügend Ruhezeit einberechnen.

Wie oft muss ich die   Therapie anwenden

1x wöchentlich, wenn Therapieziele erreicht werden wollen. Zur Entspannung und  Prophylaxe kann auch alle 3-4 Wochen eine Fussreflexzonen Therapie durchgeführt werden. 

Diese Therapieform kann bei mir noch nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden. 

Kosten: 40.- / 30 Min. 


Ergänzen Sie diese Therapie mit einer kosmetischen Fusspflege. Vorbeugung ist die beste Heilung